Zentren- und Nahversorgungskonzept

Die Zentren- und Einzelhandelskonzepte, erstellt vom Büro Junker und Kruse, Büro für Stadtforschung und Planung, Dortmund, liegen seit 2009 vor. Die Beurteilung der Entwicklungsziele des Stadtteilzentrums Osterholz:

• Angesichts der Konkurrenzsituation im Stadtteil kein nachfrageorientierter Entwicklungsbedarf.
• Sicherung der frequenzerzeugenden Magnetbetriebe.
• Erhalt der Sicherung der kompakten städtebaulichen Struktur, Entwicklungen innerhalb der bestehenden Abgrenzungen.
• Schwerpunkt: Nahversorgungsrelevante Sortimente mit zentrenrelevantem Ergänzungsangebot.

Die Interessengemeinschaft Schweizer Viertel begrüßt diese Beurteilung.

Comments are closed.