Richtfest KiTa Koblenzer Straße – ein Fest für die Kleinsten im Stadtteil

IMG_0105Bauherr Dr. Klaus Hübotter hatte es sich nicht nehmen lassen, zum Richtfest der neuen KiTa Koblenzer Straße zu laden. Zahlreiche Gäste folgten seinem Wunsch. Immerhin stand das Fest im Zeichen der Kleinsten im Stadtteil. Die Gäste wurden Zeuge der Richtfest-Zeremonie, abgehalten von den Mitarbeitern der Firma Bahrenburg GmbH.

Senatorin Dr. Claudia Bogedan war es vorbehalten, die Eröffnungsrede nach der Setzung des Richtkranzes zu halten. Zurecht wies sie daraufhin, dass dieser Tag einer der schöneren für sie ist.

“Wir benötigen noch viele von diesen wunderbaren Beispielen in unserer Stadt!” – so Eva Lemke-Schulte, Mitglied des Präsidiums der AWO. in ihrer Rede zum Richtfest der KiTa Koblenzer Straße, denn dieser Umbau des einstigen Aldi-Marktes an der Koblenzer Straße ist das erste realisierte Projekt eines privaten Bauherren zur Schaffung weiterer dringend benötigender KiTas.

120 Kinder sollen in den nächsten Jahren in diesen Räumen spielen, gestalten, singen und die Welt mit ihren Augen erleben. Für sie als jüngste Mitbewohner des Stadtteils war es ein ganz besonderer Festtag!

IMG_0107IMG_0106IMG_0108

Die Schließung des Aldi-Markts hatte diesen Umbau erst möglich gemacht. Auch ohne ihn ist die Versorgung im Stadtteil gewährleistet, zumal die Bewohner doch wunderbar eingebettet zwischen dem Weserpark und dem Stadtteilzentrum des Schweizer Viertels leben.

Wir, die Interessengemeinschaft Schweizer Viertel, warten nun gespannt auf die Eröffnung, die für den Sommer 2018 fest eingeplant ist. Wie sagte es doch der Bauherr, Dr. Klaus Hübotter: “Mit den Arbeiten liegen wir im Zeitplan und mit den Finanzen sieht es auch gut aus!” So möge es bleiben.

Leave a Reply