Sommerspaß … und Bremens neuer Bürgermeister Carsten Sieling in Osterholz …

imageEigentlich sollte an dieser Stelle ja einfach nur ein Hinweis auf das bevorstehende Sommerfest erscheinen … doch nun ist es doch ein  Kommentar zum Vorstoß der sechs Beiratssprecher, erscheinen in der Weser-Kurier-Ausgabe vom 13.07.2015, geworden, sechs Beiratssprecher fordern eine Umverteilung der Mittel für Stadtteile wie Huchting, Gröpelingen, Hemelingen, Obervieland und Osterholz – zu Lasten der Stadtteile Horn, Schwachhausen und Oberneuland. Richtig, Bernd Siegel, Stefan Markus, Falko Bries, Dieter Adam, Uwe Jahn und Wolfgang Haase fordern eine Umverteilung der Mittel zu Lasten anderer. Nun ist einerseits der osterholzer Beiratssprecher Wolfgang Haase eine Person, die durchaus auch vorbildhaften Einsatz im Zusammenhang mit der Integration der Mitbürger zeigt. Die Resonanz aus anderen Quartieren auf diesen Vorschlag ist jedoch klar und deutlich. Eine pauschale Umverteilungsforderung zu Lasten anderer kann niemals auf das notwendige Verständnis stoßen.

Die Forderung nach Umverteilung ist nicht neu. Sollten wir eines Tages, vielleicht im Jahr 2250, die Partei PPZ, die Partei der paradiesischen Zustände, den Regierungsauftrag erhalten und den Finanzminister gar zum Umverteilungsminister umbenennen, wird es nicht lange dauern, ehe man feststellt: Das Signal zum Aufbruch entsteht nicht durch Umverteilung, sondern dadurch, dass man die Ärmel aufkrempelt und sich aktiv in den Dienst der Gesellschaft stellt. Man muss ja nicht gleich in ehrenamtlicher Position einen ganzen Sportplatz sanieren. Auch kleine Schritte zeigen Wirkung.

Ich halte es zum Beispiel mit dem Altbundeskanzler Helmut Schmidt: “Jedes Volk erhält den Kanzler, den es verdient hat!” War das verständlich? Nein, es geht nicht darum, die Arme zu verschränken, sich zurückzulehnen und dann, auf Bremer Verhältnisse übertragen, mal sehen, was denn der neue Bürgermeister so auf die Beine stellt. Mit dieser Einstellung würde er – Umwelt als Spiegel – Gleiches tun. Und seien wir einmal ganz ehrlich, vom Aussitzen haben wir doch auf politischer Ebene alle längst genug! Erwarten wir von ihm aber konstruktives Handeln, sollten wir ihm Gleiches spiegeln – statt Forderungen zu erheben. In diesem Sinne … Ärmel hoch und …

ach ja, eigentlich wollten wir doch nur auf das Sommerfest hinweisen. Quartiermanager Aykut Tasan hat mal wieder eine Menge auf die Beine gestellt und so ganz nebenbei den neuen Bürgermeister der Stadt, Carsten Sieling, für die Eröffnungsrede gewonnen – Hut ab!

Wann? Am Freitag, 17.07.2015 ab 14:00 Uhr auf dem Marktplatz Osterholz! Viel Freude wünscht Ihre Interessengemeinschaft Schweizer Viertel.   

Comments are closed.