Aktive im Schweizer Viertel – der Runde Tisch zeigt Wirkung!

Schon die zweite Sitzung des Runden Tisches zeigt erste Erfolge. Gemeinsam lässt sich, nun unter der Überschrift Plattform Osterholz, etwas bewegen. Das war nicht immer so. Es schien zum Ende des Jahres 2014 so, als würde eher gegeneinander als miteinander gearbeitet. Ein Vier-Augen-Gespräch im November 2014 brachte die Wende, Grundlage für einen neuen Versuch der Verständigung im Schweizer Viertel.

Schon in kürzester Zeit konnte unter Mithilfe der Kaufleute im Schweizer Viertel eine Erweiterung der Weihnachtsbeleuchtung realisiert werden. Im nächsten Jahr soll alles noch besser werden.

Dank Edwin Platt, Weser Kurier, liegt mittlerweile sogar ein erstes Presse-Echo vor. Und der Artikel, erschienen am 2. April 2015 im Osterholzer Stadtteil Kurier, kann sich sehen lassen. So konnte er über die geplante Bepflanzung der Baumscheiben, neues Leben im Pavillon, Gestaltungspläne des Marktplatzes sowie die Planung zum Frühlingsfest, welches, das sei angemerkt, von einer separaten Gruppe, ebenfalls mit Beteiligung von Vertretern der Interessengemeinschaft Schweizer  viertel, geplant wird, berichten.

Aus Gegeneinander wird Miteinander – was in diesem Fall nun wirklich nichts mit dem Wahlkampf zu tun hat. Wir wünschen allen Lesern ein erholsames Osterfest – Ihre Interessengemeinschaft Schweizer Viertel!

Comments are closed.