… und plötzlich wachsen Bäume in den Osterholzer Himmel …

IMG_0177Es weihnachtet! Eben noch beschäftigte das Starkregen-Problem den Osterholzer Beirat. Nun sind es die Tannenbäume, die für Aufmerksamkeit sorgen. Die Bäume, große wie kleine, wachsen förmlich in diesen Tagen in den Osterholzer Himmel. Schon bei der Einfahrt in die St.-Gotthard-Straße grüßen ein kleiner und ein größerer von der Nachbarschaft Bultenweg geschmückter Sparkassen-Tannenbaum die Bürgerinnen und Bürger.

Gleich dahinter kündigen die letzten Arbeiten die baldige REWE-Markt-Eröffnung an. Erstmalig und gefördert von den Kaufleuten der Interessengemeinschaft Schweizer Viertel wird auch dort in einigen Tagen die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb genommen. Damit nicht genug. Mitarbeiter des Versorgers swb haben bereits Versorgungskabel verlegt, damit erstmalig zwei Bäume im Weihnachtslicht erleuchten. die Kaufleute des Schweizer Viertels wollen ein Zeichen setzen!

031Das hell erleuchtete Walliser Einkaufszentrum ist allen ein Begriff. Gleich gegenüber hat sich ein kleiner Tannenbaum, ebenfalls geschmückt von den Mitgliedern der Nachbarschaft Bultenweg, an die Arbeit gemacht, kräftig an Ort und Stelle Wurzeln zu schlagen. Sie ahnen schon, wer für die Baumpflanzung sorgte.

Am Tag zuvor herrschte in der Gesamtschule Ost noch helle Aufregung. Statt einer ordentlichen Tanne wurde ein kleines Bäumchen für das Foyer ausgeliefert. Ein Anruf und 24 Stunden später  nagte die Motorsäge des GSO-Hausmeisters am Stamm einer 5,50 Meter hohen Tanne, damit dieser seinen Platz in dem bereit stehenden Fuß finden konnte. Direktor Franz Jentschke ließ es sich nicht nehmen, trotz Konferenz dem Vertreter der Interessengemeinschaft Schweizer Viertel für die Spende zu danken. In wenige035n Tagen gibt es ein Wiedersehen, denn dann wird der geschmückte Weihnachtsbaum präsentiert.

033Der Größte aller Weihnachtsbäume hat seinen Platz auf dem Marktplatz, mitten im Quartier, dort, wo er ein Zeichen setzt, eingenommen. Die 7,50 Meter hohe Tanne, eine Spende von Frau und Herrn Lührs aus der Zermatter Straße, fand am Samstag unter Mithilfe von Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr Osterholz, dem Quartiermanager, Herrn Tasan und vielen freiwilligen Helfern den Weg in die bereit stehende Hülse. Wie auch im vergangenen Jahr werden Lichterketten der Interessengemeinschaft das weihnachtliche Bild im Schweizer Viertel abrunden. Den Dank sparen wir uns für jenen Moment auf, an dem das Lichtermeer für neuen Glanz in Osterholz sorgt. Lange kann es nicht mehr dauern.

Ihre Interessengemeinschaft Schweizer Viertel!

Comments are closed.