X. Bremen-Marathon – ein Lauf für das Schweizer Viertel!

clip_image002[6]Rekordbeteiligung beim 10. Bremen-Marathon 2014 – über 7.400 Teilnehmer beteiligten sich am Lauf über die 10 km-Distanz, dem Halbmarathon oder dem Marathon.

Trotz gegenteiliger Prognosen zeigte sich der Wetter-Gott als Marathon-Fan – bestes Wetter zum Jubiläums-Marathon zu Bremen! Am 5. Oktober starteten allein über 1.400 Läuferinnen und Läufer zur Königs-Disziplin – 42,195 km durch unsere wunderbare Stadt nach dem Motto – nix geht – alles läuft!  50.000 Zuschauer sorgten für eine Riesen-Stimmung entlang der Strecke, für die Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis.

Mit dabei der Träger des Schweizer Trikots: Laufen im Schweizer Trikot für das Schweizer Viertel – das Osterholzer Quartier,  in dem sich in den letzten Jahren so viel Gutes getan hat – und in dem sich, wenn es nach den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger geht, noch vieles tun soll.

clip_image001Dabei stand die Teilnahme des Schweizer Trikots am Marathon 2014 bis wenige Tage vor dem Start offen. Nach gutem Trainingsbeginn zwang eine Verletzung zu einer fünfwöchigen Einschränkung. Erst in den letzten beiden Wochen lief es rund. Dementsprechend war die Taktik, Sicherheit vor Bestzeit, bei ständigem Kontakt mit den Betreuern, die meist zu Rad Blickkontakt hielten.

Besonderer Höhepunkt dann am Kilometer-30-Versorgungspunkt auf der Hemmstraße: In Findorff hatten sich freiwillige Helfer aus dem Schweizer Viertel eingefunden, um die Teilnehmer von Halbmarathon und Marathon (dem Gipsverband zum Trotz) mit Wasser, Bananen oder Äpfel zu versorgen – echte Helden – meine besondere Anerkennung!

Am Ende fehlten dann auch nur 3 Minuten an der angestrebten Ziel-Zeit von 4 Stunden – Hauptsache durchgelaufen.

Unser Fotograf lauerte an der Strecke, wartete geduldig und hatte Glück – ihm lief die Startnummer 818 mit dem Schweizer Trikot direkt vor das Objektiv. Abklatschen und weiter  – Laufen für das Schweizer Viertel – es hat sich gelohnt!

Wir laufen mit – Ihre Interessengemeinschaft Schweizer Viertel!

Comments are closed.