22.05.2014 – Marktplatzausführung in der Beiratssitzung …

Manch einer mag sich verwundert die Augen gerieben haben: Nicht alles, was die Ausführung des Marktplatzes betrifft, ist so, wie es scheint. Ehrenbürgerpreisträgerin Erika Habekost hatte eine lange Liste von Unstimmigkeiten auf ihrem Notizzettel, als ihr Ortsamtsleiter Ulrich Schlüter das Wort erteilte. Nun haben wir es mit einem Projekt zu tun, welches lange besprochen und fachkundig begleitet wurde. Dennoch hindern die großen Baumscheiben die Marktanbieter beim Aufstellen ihrer Stände. Es sollen nicht einmal genügend Anschlüsse gelegt worden sein. Von Stolperkanten war die Rede und Müll, der nicht beseitigt wird.

Erika Habekost legt den Finger in die Wunde, denn auch sie weiß, dass nur zufriedene Marktstand-Anbieter auf Dauer den neuen Marktplatz beleben. Und der Brunnen?

Der Großmarkt Bremen erhielt den “Schwarzen Peter!”, weil dieser mit der Stadt über die Anschlüsse verhandelt habe, so Beiratssprecher Wolfgang Haase. Und der Rest? Uwe Karstens vom Amt für Straßen und Verkehr wollte sich bemühen. Warten wir es ab.

01 10.09.2013-501 10.09.2013-5 am 20.03.2014

Das Schweizer Viertel – früher und heute – Teil 7: Der Marktplatz im Schweizer Viertel – gestern im Bau und heute: Ein Ort der Begegnungen im Quartier

Leave a Reply