Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Bultenweg – viel Lob und Information

Am 24.04.2014 ab 19:00 Uhr war es wieder einmal soweit: In der Gesamtschule Ost erfolgte die Wahl des neuen Vorstandes des Nachbarschaftsvereins. Bei dieser Gelegenheit blieben Lob und Anerkennung für die alte und neue Vorsitzende des Vereins, Erika Habekost, nicht aus. Ralf Schumann, GEWOBA, fand einleitend zu seinem Bericht die richtigen Worte an die Bürgerpreisträgerin.

Neben der Vorlage seines Erfolgsberichts, alle Wohnungen sind faktisch vermietet, wurde über Sanierungsmaßnahmen gesprochen. Die Versammlung sprach sich für die Erstellung eines unabhängigen Gutachtens aus.

Über die Situation im Klinikum Bremen-Ost informierte Herr Dr. Kaldewey. Von einer Zusammenlegung der im Gesundheit-Nord-Klinikverband organisierten Krankenhäuser in eine Einheitsgesellschaft ist die Rede. Doch mit deren Realisierung und spürbaren Auswirkungen ist erst zu rechnen, wenn die Bauarbeiten am Klinikum Bremen-Mitte abgeschlossen sind. Die
Verzögerungen lassen darauf schließen, dass vor 2017 keine Entscheidung über Standort oder Ärztehäuser zu erwarten sind, sollte man den Ausführungen Glauben schenken.

Herr Sporleder vom Beirat Osterholz informierte über die von der BSAG weitergeleiteten Zahlen zur Nutzung des Anruflinientaxis. Über die Anfangsschwierigkeiten wurde bereits berichtet. Der Probebetrieb wird sicher um ein halbes Jahr verlängert. Ziel sollte jedoch, so die Versammlung, die Einführung eines Linien-Busses sein. Wie wir hörten, sollen schon bald Gespräche mit den verantwortlichen der BSAG geführt werden.

Licht und Schatten des Marktplatzes, auch darüber wurde diskutiert. Wolfgang Haase, Beiratssprecher, ermunterte die Versammlungsteilnehmer, über ein Jahr das Treiben auf dem Marktplatz zu beobachten. Ein wunderbares Frühlingsfest konnte erst kürzlich gemeinsam im Stadtteil gefeiert werden. Selbstverständlich wird er sich aber auch dafür einsetzen, Möglichkeiten zur Verbesserung des Marktplatzes auch in einer Beiratssitzung, vielleicht schon im Mai 2014 auf die Tagesordnung setzen zu lassen. Doch am 29. April 2014 steht erst einmal ein anderes Thema auf der Tagesordnung: Shared Space im Schweizer Viertel!

Auch diese Diskussion werden wir verfolgen – Ihre Interessengemeinschaft Schweizer Viertel!

Comments are closed.